Hi ihr Lieben,

Herzensaufgaben sind zum erfüllen da!

Die „Mensch – Mensch“ und die „Mensch – Tierbeziehung“ liegen mir schon mein ganzes Leben lang am Herzen. Die Art wie wir mit uns selber und unseren Tieren umgehen, ist oft geprägt durch erlerntes Verhalten. Doch ist das immer richtig? Die Art, wie mich Tiere immer wieder berühren, fasziniert mich schon seit dem ich ein kleines Kind bin und hat mir stets aufgezeigt, dass wir Menschen viel von den Tieren lernen können.

Nichts kann mich zum Beispiel so schnell zu einem Lächeln bewegen, wie ein Tier. Nur schon seine Anwesenheit verändert zumindest meine Grundstimmung immer positiv.
Und genau dieses Phänomen beobachte ich seit Jahren bei vielen Menschen ebenso.

Mit der Ausbildung zum pferdegestützen systemischen Coach CAF habe ich meinen Grundstein gelegt, um Menschen, die den Kontakt zu sich selbst verloren haben, eine Möglichkeit zu geben, mit Hilfe der Pferde, selber wieder dahin zurück zu finden. Die Magie, wenn Pferde sich uns annehmen und uns direkt mit all unseren Emotionen auffangen, ist für mich unfassbar wertvoll und effizient.

Meine Leidenschaft zu den Tieren wuchs mit der Ausbildungserfahrung noch mehr und ich wollte die Sprache der Tiere sprechen lernen, was mich zur Tierkommunikation führte.

Mein Verständis für die Tiere wurde somit auf ein anderes Level gehoben und mir wurde bewusst, wie dringend notwendig es ist, die Menschen über die Wahrnehmungen unsere Tiere aufzuklären.

Dennoch war es mir nicht immer möglich, alle Menschen mittels Tierkommunikation zu erreichen und Ihnen klar zumachen, weshalb sich Ihr Tier verhält, wie es sich eben verhält. Viele Menschen möchten verstehen können, weshalb ich weiss, was ich von den Tieren weiss 😉

Und um somit in erster Linie den Menschen sachliche und logische Erklärungen abliefern zu können, kam zu letzt die Ausbildung zur Pferdeverhaltenstherapeutin hinzu. Dadurch wurde nicht nur mein Erklärungs- Spielraum vergrössert, sonder auch das Verständnis für die grossen Tiere, welche mir im speziellen am Herzen liegen. Denn gerade bei den Pferden ist immer noch ganz viel Aufklärungsarbeit notwendig, um die individuellen Kommunikationsprobleme zu überwinden.

In allen Belangen sehe ich mich als Türöffner zu mehr Verständnis für die eigenen menschlichen Bedürfnisse und natürlich auch der tierischen Bedürfnisse. Verständis ist für mich die Notwendigkeit, um in die Klarheit kommen zu können. Denn nur wer Klarheit hat, kann fokusiert den weiteren Weg in Angriff nehmen.

Und dabei bin ich gerne behilflich.

Meine Ausbildungen

  • 18/19 Ausbildung Pferdeverhaltenstherapie am Institut für Tierheilkunde - Abschlussprüfungen Oktober 19
  • 2018 Ausbildung zur Tierkommunikatorin
  • 2016 Ausbildung zum zertifizierten systemischen Coach mit Pferd CAF